Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Margit Koemeda

Margit Koemeda – Theater «Herzzeitlose»

Ein Mutter-Tochter-Stück – In «Herzzeitlose» reflektiert eine junge Frau ihre Beziehung zu ihrer Mutter. Therapeutische Gesprächsmomente, erinnerte Dialoge und Tagebucheinträge der Mutter formen sich allmählich zum Bild eines für beide Seiten schmerzhaften Ablösungsprozesses. Eine Produktion der Kellerbühne St.Gallen mit Unterstützung von Rolf und Hildegard Schaad Stiftung und Kulturstiftung des Kantons Thurgau.

Das Theaterstück stammt aus der Feder der Thurgauer Autorin Margit Koemeda, die als Psychotherapeutin in Ermatingen und Zürich lebt und arbeitet. Sie hat bisher drei Romane, einen Band mit Erzählungen und drei Bühnentexte veröffentlicht.
Zu ihrem Schreiben: „Mich interessiert, was Menschen verbindet und was sie trennt. Fragen nach weiblicher Identität. Nach der Echtheit von Geborgenheits- und von Fremdheitsgefühlen.“
Davon handelt das Stück «Herzzeitlose», das von der Kellerbühne St.Gallen im November 2020 unter der Regie von Matthias Peter uraufgeführt worden ist und nach dieser Reprise-Aufführung im Februar und März auf Tournee durch den Thurgau geht.

Theater «Herzzeitlose» von Margit Koemeda, in Zusammenarbeit mit der Kellerbühne St. Gallen, anschliessend Publikumsgespräch mit der Autorin.

Datum: Donnerstag 04. März 2021
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Literaturhaus Thurgau / Bodmanhaus
Eintritt: CHF 30